Q40 – Swiss Wind Energy

What are the future plans of the Swiss government for wind energy?

 


Video made by the Q40 team: Wind turbine facility in Brütten, Kanton Zurich

1. How much wind energy is used in Switzerland?

Wind turbines / wind parks aren’t very popular in Switzerland: Why? Might it be the case that they are said to be very dangerous for nature? One fact is that thousands of birds worldwide die every year because of wind turbines. So obviously animal right activists are not into wind energy. Unfortunately.

– There has been a proposal to produce around 600 GWh (< 0.2%) of electricity per year using wind turbines by 2030.

– It would be an improvement, but nothing worldchanging yet.

– Here is a picture with the locations of the wind turbines in switzerland:

index = Small wind turbine facility. Up to -> 100 kW

index2 = Big wind turbine facility. Up to -> 1000 kW

index3 = Huge Windpark facility.

Karte

Picture source: imgur.com
Source: Windenergie (bfe.admin.ch)

2. How much energy can a wind turbine produce on a day with average wind?

Wind turbines use kinetic energy of the air flowing to the rotation of the wings. The mechanical energy thus generated is converted into electricity by a generator. The largest wind farm in Switzerland is on Mont Crosin in the Bernese Jura, it consists of 16 large single plants and produces an average of 23.6 megawatts per day, which corresponds to an energy production of 1,475 megawatts per plant . Other large systems / wind farms are located in Rhonental ( VS ) in Entlebuch ( LU ) and in Andermatt ( UR ).

Wind energy has great potential in Switzerland , there are regions where wind speeds of 40 km/h are achieved, such as on the coast of the German North Sea . In the future, wind farms will be mainly implemented in the West Midlands and in the Alpine valleys . The plan is a country-wide increase in production up to 100 gigawatt hours ( GWh ) by 2015. By 2020, production is expected to be multiplied by 6 and by 40 until 2050. (Reviewed by an expert)

3. What are the requirements for a wind turbine facility?

To use wind turbine facilities effectively it’s very important to choose the right location.

There are many regions in Switzerland that reach a wind force as strong as in Northern Germany. Those regions are: Jura, the Alps and the Rohnetal as well as in the west of the country.

Die höchste Windenergieanlage der Schweiz (Wallis)
Höchste Windenergieanlage der Schweiz (Wallis), 2465 m ü. M.

The planning for setting up wind parks is getting often delayed as a result of recourses, because the rotors can be very loud and they are obviously visible on the open land. They can also be dangerous for some type of birds. But of course it’s taken in consideration to watch out for that. (Reviewed by an expert)

And at last we had some interesting interview questions for our “Bundesrätin” Doris Leuthard, answered by Walter Steinmann, Direktor Bundesamt für Energie

  1. Wie umweltverträglich und nachhaltig ist Windenergie wirklich?

Punkto technischer Umweltschutz steht die Windenergie sehr gut da. Laut einer neuen Ökobilan-zierung der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW gehört Windenergie in der Schweiz zu den Energieproduktionsanlagen mit den geringsten Auswirkungen auf Klima, Luft, Wasser und Boden
(vgl. www.bfe.admin.ch).

Beim Schutz von Vögeln und Fledermäusen zeigen die neusten internationalen Untersuchungen, dass durch eine geeignete Wahl des Anlagenstandorts und/oder durch Ausschaltzeiten Windparks keine Gefahr für Vögel und Fledermäuse darstellen (vgl. www.bfe.admin.ch).

Auch die Gerauschemissionen sind — wenn die geltenden Vorschriften betreffend Lärmschutz eingehalten werden — keine Gefahr für die psychische und physische Gesundheit des Menschen. Dies hat eine vom Gesundheitsdepartement des Kantons Jura in Auftrag gegebene Studie bestätigt.

  1. Welche Chancen bietet die Windenergie der Gesellschaft und der Umwelt?

Für eine hochtechnisierte Gesellschaft wie die unsere ist die Energieversorgung zentral. Sie basiert auf einem bedarfsgerechten und wirtschaftlich günstigen Angebot, u.a. von elektrischem Strom. Die

Windenergie leistet einen umweltverträglichen Beitrag an diesen Energiebedarf. Zudem können Windenergieanlagen nach Ablauf ihrer Lebensdauer von 20 Jahren vollständig zurückgebaut werden.

Es entstehen somit keine Lasten für die nachfolgenden Generationen.

  1. Was sind die langfristigen Pläne der Schweiz in Bezug auf die Windenergie?

Im Rahmen der Energiestrategie 2050 soll die Windenergie in der Schweiz deutlich ausgebaut werden:

  • 2015: 0.1 TWh/a
  • 2020: 0.6 TWh/a
  • 2035: 1.5 TWh/a
  • 2050:4.3 TWh/a

Im Vollausbau wird die Windenergie rund 8-10% des zukünftigen Stromverbrauchs der Schweiz decken.

  1. Wie effizient ist Windenergie im Vergleich mit anderen nachhaltigen Energieproduktionsmitteln?

Windenergie produziert in der Schweiz heute mit Gestehungskosten von 13 bis 20 Rp./kWh. Damit liegt sie im Bereich von neuen Photovoltaik- und Kleinwasserkraftanlagen. Zu berücksichtigen ist auch der Grad der Auslastung: Windenergieanlagen haben in der Schweiz eine Auslastung von rund 20 — 25%, Photovoltaikanlagen von rund 10% und Kleinwasserkraftanlagen von rund 50%. Wichtig zu wissen: Photovoltaikanlagen und Wasserkraft produzieren vor allem im Sommerhalbjahr, Windenergie produziert vor allem im Winterhalbjahr — sie ergänzen sich also sehr gut. Weitere Informationen finden Sie unter www.suisse-eole.ch.

  1. Ist die Investition in Windenergie lohnenswert?

Aktuell sind die Strompreise — und allgemein die Energiepreise — auf dem Markt sehr tief. Es lohnt sich für einen Investor nicht, in Windenergie oder überhaupt in Energieproduktionsanlagen zu investieren. Damit in der Schweiz trotzdem in den Ausbau der erneuerbaren Energien investiert wird, haben Bundesrat und Parlament 2008 die so genannte kostendeckende Einspeisevergütung KEV eingeführt.

Betreiber von Photovoltaik-, Windenergie-, Biomasse-, Kleinwasserkraft- und Geothermieanlagen erhalten, wenn sie Strom ins Netz einspeisen, eine Vergütung, welche die Gestehungskosten des eingespeisten Stroms deckt. Hat jemand eine sehr effiziente Anlage gebaut, kann er mit der KEV auch eine kleine Rendite erzielen.

Die Situation ist weltweit sehr unterschiedlich: In Ländern mit sehr guten Windverhåltnissen und mit schlanken Planungs- und Bewilligungsverfahren kann die Windenergie zu Marktpreisen produzieren.

Dort ist eine Investition schon heute lohnenswert.

Q40 team’s visit to the wind turbine facility in Brütten, January 2016

We took the time to go to the nearest windturbine around here.  Here’s a pictures we took and a video at the beginning of this post!

wind-turbine-Bruetten-small

Some energy production information:

Picture source: api3.geo.admin.ch

Unbenannt

Made by:

Marino Schanz
Yuri Kelhofer
Damir Stanicic

5 thoughts on “Q40 – Swiss Wind Energy

  1. Hi

    It was really interesting to reading your post.
    You mentioned that the wind turbines could be dangerous for some birds. I think there are enough animal right activists who will try to prevent the construction of new turbines, but you wrote that if the Wind park is in the right area and can be switched off and if this isn’t dangerous for the birds i think they will calm down.
    The KEV sounds like great idea and i think the chance to make a yield is for some people/companies motivating enough to build new wind parks.
    I liked the interview, it was very informative and in my opinion you did a great work.

    Best regards
    Yannick VZA

  2. Liebes Team
    Obwohl wir in der Schweiz leben machen wir uns wenig Gedanken über den Ursprung unserer Energie, welche wir täglich benötigen. Ich finde ihr habt tiefgründig recherchiert und gute Antworten geliefert. Ein Highlight ist, dass das Departement von Frau Leuthard für eure Anliegen Zeit genommen hat.

  3. Guys,
    First of all, I want to say that it is great that you have showed us how Switzerland use wind energy and what they request. The link which you put in to see the map is a superb overview. What I suggest is that I would put this map into your text, so the reader can go through the text.
    Further, it is interesting that you contact the government to have some precise information about wind energy in Switzerland. I am a little bit astonished that they replied as good as they could and gave some very good links either.
    The structure that you guys have chosen is comprehensible. I did not know a lot about wind energy in Switzerland and how much energy can be produced in a day. With you contribution you have given a bigger knowledge to me about wind energy in Switzerland.

    Good job guys!

  4. Hallo Zusammen
    Ihr habt ein sehr interessantes Thema ausgewählt. Euer Text ist sehr informativ und in guten Sätzen geschrieben. Das die Bundesrätin Doris Leuthard eure Interview Fragen beantwortet hat finde ich super! Was für mich sehr überraschend war ist, dass die Windenergieanlagen nach Ablauf ihrer Lebensdauer von 20 Jahren vollständig zurückgebaut werden. Ebenso war ich erstaunt, dass die Schweiz in Zukunft durch die Windenergie rund 8-10% des zukünftigen Stromverbrauchs der Schweiz decken will.
    Was ich jedoch nicht verstehe ist, wo diese Windräder gebaut werden sollen, weil im Flachland denke ich, hat es zu wenig Wind um mit Windrädern rentabel Strom zu gewinnen.
    Was für Leser von Vorteil wäre ist, wenn ihr den Deutschen Teil vielleicht kurz auf Englisch übersetzt oder umgekehrt, den Englischen auf Deutsch, damit es Einheitlich und für alle Verständlich ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published.