The Methodological-Didactical Approach of the New Field “Technology & Environment”

bili  CLIL  IDAF

Der methodisch-didaktische Rahmen von T&U

Technik & Umwelt (T&U) wurde Ende 2015 für das M-Profil (Berufsmatura) schweizweit neu eingeführt. Die WKVW hat diese Gelegenheit von Anfang an genutzt und unterrichtet seither alle M-Klassen im Fach T&U zweisprachig.

Bilingualer Unterricht – bili

Zweisprachiger Sachunterricht ist ein Unterricht, in dem eine moderne Fremdsprache nicht als Lerngegenstand vermittelt, sondern als Arbeitssprache (als Medium) im Sachfachunterricht verwendet wird. Das Hauptgewicht liegt also auf der Vermittlung von Sachkompetenz und nicht auf Sprachkompetenz; der Unterricht orientiert sich an den Lernzielen des Sachfachs, die teilweise in der Fremdsprache vermittelt und erarbeitet werden.

Quelle: E. Jansen O’Dwyer (2007): Two for One, Didaktik des zweisprachigen Unterrichts.
Mehr zu den Details, wie “bili” an den Berufsfach- und Berufsmaturitätsschulen des Kanton Zürich praktiziert wird, finden sie hier >>

Content and Language Integrated Learning – CLIL

CLIL is a dual-focused educational approach in which an additional language is used for the learning and teaching of both – content and language. The main goals of CLIL are:

  • Active – everyone is engaged (“a noisy classroom” ist ein Zeichen dafür:o)
  • Interactive – between learners and not just between teacher and learner (Kommunikation und Interaktion sind zentral)
  • Activates prior knowledge: of content and of language (knüpft an vorhandenes Wissen an)
  • Information gap – motivates learners to find out something that is meaningful to them (setzt Anreize zum Hinterfragen und “Wissen wollen”)
  • Has language and content learning objectives (fördert fachliche und sprachliche Bildung)
  • Might include a support (or scaffold) for the language learning (bietet Unterstützung in einem positiven Lernumfeld)

InterDisziplinäres Arbeiten in den Fächern – IDAF

Die IDAF-Kompetenzen sind im Kanonalen Lehrplan für die Berufsmaturität integriert. Details dazu sind hier>>
Im Rahmen des DWME-Projektes wurden die Lernenden in den folgenden überfachlichen Kompetenzen besonders gefördert:

R.5. Reflexive Fähigkeiten: selbstorganisiert lernen (…)
So.4. Sozialkompetenz: im Team ergebnisorientiert arbeiten; Verantwortung wahrnehmen; die eigene Meinung hinterfragen
A&L.5. Arbeits- und Lernverhalten: zielgerichtet recherchieren; Quellen korrekt zitieren; Initiative und Selbstvertrauen entwickeln
In.4. Interessen: für Neues offen sein; andere Sichtweisen und Kulturen verstehen
Sp.3. Sprachkompetenz: sich schriftlich und mündlich gewandt ausdrücken; Sachtexte verstehen und zusammenfassen; Arbeitsergebnisse präsentieren

Vergesst das Wissen !

Der Philosoph Richard David Precht reflektiert kritisch über das heutige Bildungssystem. S.E. ist nicht die Quantität des vermittelten Stoffs pro Zeiteinheit entscheidend, sondern:

(…) dass man verschiedenes Wissen kreativ aufeinander beziehen kann und etwas eigenes daraus machen bzw. eigene Gedanken entwickeln kann. Denn dieses Wissen und diese Fähigkeiten wirken nachhaltig…

SRF TV: Sternstunde Philosophie vom 17.11.2013

>Weitere Informationen zur Website

Leave a Reply

Your email address will not be published.